imageframe_raum_fuer_trauer

Raum für Trauer

Jeder erlebt den Tod eines nahen Menschen anders. Wir bieten trauernden Menschen in diesen Tagen einen geschützten Raum und nehmen uns viel Zeit für Gespräche.

In früheren Zeiten hielten die Angehörigen, die Freunde und Nachbarn zu Ehren des Verstorbenen eine Totenwache. Heute sind die letzten Tage bis zu Beisetzung genauso kostbar. Noch können wir den vertrauten Körper ansehen, die Hand halten oder auch das Gesicht streicheln. Der Tod kann sich durch seine Anwesenheit begreiflich machen.

 

Trauer ist ein Lösungsprozess

Mit dem Tod eines geliebten Menschen gerät fast jeder Angehörige in eine Ausnahmesituation.
Mit unserer Begleitung bei der Verabschiedung, Trauerfeier und Beisetzung beginnt jedoch in der Regel erst der Trauerprozess. So kann es sein, dass Sie über unsere Begleitung hinaus das Bedürfnis nach Unterstützung und Beistand haben.

Wir möchten Sie ermutigen, sich bei unseren Partnern die Hilfe zu holen, die Sie in der Trauerbegleitung brauchen.