Bestattungen, Trauerbegleitung

Aktuelle Informationen zu „Corona – Tag des Abschieds“

Liebe Besucher*innen unserer Homepage,

Leider lassen die Beschränkungen der Pandemie keine größeren Trauerfeiern zu. Aus diesem Grunde haben wir den „Tag des Abschieds“ entwickelt.

In unserer Dependance in Mainz-Hechtsheim haben Sie die Möglichkeit, in wohltuender Atmosphäre Abschied zu nehmen.
Hier besteht Gelegenheit, dem Verstorbenen am Sarg oder an der Urne ein letztes Mal nahezukommen: liebevoll und zärtlich, schlicht und still oder humorvoll und bunt – ganz wie es dem eigenen Bedürfnis entspricht.
Nehmen Sie sich gerne einen halben (9–13 Uhr/14–18 Uhr) oder ganzen Tag (10–18 Uhr) Zeit zum Innehalten. So haben Sie als Angehörige, Freunde, Bekannte die Ruhe, sich in verschiedenen Zeitfenstern zu verabschieden.
Wir stehen Ihnen im Hintergrund zur Seite oder gestalten mit Ihnen den Tag des Abschiednehmens.

Nähere Informationen unter https://www.gruenewald-baum.de/wp-content/uploads/2020/11/Abschied_Gruenewald-Baum_Dez_2020.pdf

weiterlesenalle Themen

Buchtipp: „Was man von hier aus sehen kann“ von Mariana Leky

Buchvorstellung von KARIN JERUSALEM, Mainz:

Dieses Buch ist bevölkert von  einer Dorfgemeinschaft im Westerwald voll ungewöhnlicher Bewohner: Die in die Zukunft träumende, kluge Selma, Großmutter der Ich-Erzählerin Louise hat eine ausgeprägte Leidenschaft für alkoholgesätttigte Pralinen und großes Mitgefühl für andere Menschen.

Und Selma träumt und wenn in einem ihrer Träume das Okapi erscheint, stirbt innerhalb von vierundzwanzig Stunden jemand aus dem Dorf. Mit zehn Jahren erlebt Louise, nach Selmas Okapitraum, den Tod ihres engsten Freundes. Dies beeinfusst ihr ganzes weiteres Leben.

Eine Dorfgemeinschaft, ein wenig wie im Bilderbuch. Da ist Louises Vater,…

weiterlesenalle Themen

Buchtipp: „Tage mit Felice“ von Favio Adina

[01.11.2020]

Buchvorstellung von KARIN JERUSALEM, Mainz:

Leontica, ein kleines Bergdorf im Tessin. Da ist Felice, der alte Kauz, zu Hause. Ein Eigenbrödler, den dennoch jeder kennt, der für jeden da ist. Acht Tage folgen wir ihm in den minütiösen Beschreibungen des Erzählers, des namenlosen Nachbarn, der diese acht Tage vom Aufwachen bis zum Schlafengehen mit Felice verbringt

„Tage mit Felice“ im italienischen Titel „La pozze de Felice“ ist eine minimalistisch erzählte Geschichte. La pozze ist die Pfütze, zu der Felice jeden Morgen zwischen fünf und sechs Uhr aufbricht, den Berg hinauf, ob Sommer ob Winter. In dieser Pfütze zu baden bei Sonne, Regen oder Schnee ist der Beginn jeden Tages und wenn dann noch der erste Sonnenstrahl wärmend über die Simanospitze steigt, in den Augen sich leuchtende Berge spiegeln, ist das einfach das „einfachste Glück“. Der Alltag und diese Geschichte fließen dahin.

weiterlesenalle Themen

Luftfilter in unseren Beratungsräumen

[12.10.2020]

Um für die kommende Winterzeit gerüstet zu sein,
haben wir in all unseren Beratungsräumen Luftfilter installiert (Heiligkreuzweg und Carl-Zeiss-Straße).

Egal, ob es sich um Allergene, Schadstoffe oder Aerosole handelt. Der Luftreiniger KA-520, den wir einsetzen filtert 99,995 % der Viren, Bakterien und Allergene aus der Umgebungsluft heraus.

Dennoch bitten wir Sie die Abstandsregeln einzuhalten und beim Betreten des Hauses eine Maske zu tragen sowie Ihre Hände zu desinfizieren.

Helfen Sie mit uns alle zu schützen!

alle Themen