Raum für Trauer

Freitod

Suizid – Selbstmord – Selbsttötung – Freitod

Wie kann ich damit fertig werden, wenn ein Mensch, der mir nah war, sich selbst tötet?

Normalerweise nimmt der Tod einen aus unserer Mitte. Hier ist es anders.

Da sucht einer den Tod. Geht ihm entgegen. Auf ihn zu. Und lässt sich in seine Arme fallen. Braucht den Tod als Mittel zum Zweck. Um sein Leben zu beenden, das weiterzuführen ihm sinnlos erscheint. Wohlüberlegt handelt er. Geplant. Ist sich bewusst, dass, die er zurücklässt, das nicht verstehen werden können. Weiß, dass er ihnen damit ein Leid antut. Verlangt aber nicht mehr und nicht weniger als die hinnehmende Akzeptanz seines Schrittes.

Was veranlasst einen Menschen, sein Leben vor seinem natürlichen Tod zu beenden?
Hätte es nicht doch noch eine andere Lösung gegeben?
Hätte man es verhindern können, wenn man da gewesen wäre, aufmerksamer hingehört, besser aufgepasst hätte?
Habe ich gar Schuld? Was habe ich versäumt, falsch gemacht?
Diese und ähnliche Gedanken lassen die Hinterbliebenen nicht los.

Vier Schritte werden wir gehen, um unseren Weg ins selbstbestimmte Leben wiederzufinden.

Wir werden versuchen,

  • die Wirklichkeit des Todes und des Verlustes zu begreifen,
  • die Vielfalt unserer Gefühle zu durchleben,
  • Veränderungen in der Umwelt wahrzunehmen und zu gestalten,
  • und der / dem Toten einen neuen Platz zuzuweisen.

und so beginnen, unser Leben nach dem Verlust neu zu gestalten.

 

Trauerbegleitung und Lebensberatung, Hans-Dieter Bechtel und Clarissa Ulrich

Kontakt:
Hans Dieter Bechtel,
Mainzer Straße 44, 65474 Bischofsheim
Tel. 0 61 44 – 4 08 94 65
mail@hdbechtel.de