imageframe_begleitung

Raum für Trauer

Begleitung

Es ist heilsam, die Tage vom Eintritt des Todes bis zur Beerdigung mit Leben zu füllen. Diese Zeit hilft den Tod eines Menschen als Realität zu begreifen und sich von ihm zu verabschieden.

Die Verstorbenen werden zu dem gewünschten Zeitpunkt von uns abgeholt und liebevoll versorgt, gekleidet und in den Sarg gebettet. Angehörige und Freunde können uns bei allen Schritten, die wir tun begleiten. Dabei ist es uns wichtig, alle persönlichen Wünsche zu berücksichtigen.

Es können Dinge in den Sarg gelegt werden, die dem Verstorbenen lieb und wert waren, oder es kann ihm etwas auf den letzten Weg mitgegeben werden, was den Hinterbliebenen wichtig ist: ein Brief, Fotos, ein Buch, eine gute Flasche Wein oder sonst etwas von besonderer Bedeutung.
Der Sarg kann auch von außen gestaltet und bemalt werden. Kinder lieben es ihren Gedanken und Gefühlen so ihren Ausdruck zu geben. Auch hier können wir von den Kindern lernen.

Abdrücke eines Lebens – mit einer Totenmaske oder einem Fingerabdruck würdigen wir noch einmal die Geschichte eines Lebens und bewahren unverwechselbare, einzigartige Spuren, die uns geblieben sind.