Bestattungen, Trauerbegleitung

Ausstellung: „… gib mir den Ort“

Sechs Facetten der Trauer um ein Kind

Eine Ausstellung von Claus Maywald mit BeitrÀgen von Chris Paul und Felix Pestemer

15. Februar – 15. MĂ€rz 2020, Museum fĂŒr Sepulkralkultur – Kassel

Ausgangspunkt der Ausstellung ist der Gedichtband „Monolog“. Darin spricht Claus Maywald zu seiner mit sechs Jahren verstorbenen Tochter Lara. In diesem „Monolog“ durchlebt er die Facetten des Trauerns. Chris Paul, die Soziale Verhaltenswissenschaftlerin und Leiterin des Trauer-Instituts Deutschland, beschrieb diese in ihrem Kaleidoskop des Trauerns. Das Auf und Ab des Trauerweges von Claus Maywald ĂŒbersetzte der KĂŒnstler und Illustrator Felix Pestemer in großformatige Seelenbilder. Diese spiegeln wider, wie schwer es Betroffenen fĂ€llt, den Verlust zu realisieren und mit dem Schmerz zu leben. Die Suche von Claus Maywald nach Orten, an denen er seine Tochter Lara „wiederfinden“ könnte, ist damit auch gleichzeitig die Suche nach dem Sinn eines unzeitigen Todes.